SV Eintracht Auerbach SV Eintracht Auerbach - Banner SV Eintracht Auerbach
SV Eintracht Auerbach e.V. Home1. Mannschaft2. MannschaftSpielerVerantwortlicheStatistikSpieltag/TabelleFrauenmannschaftein Blick zurück SV Eintracht Auerbach e.V.

aktueller Spieltag

Hier findet ihr alle unsere Ergebnisse, sowie die aktuelle Tabelle.
Mit freundlicher Unterstützung von Fussball.de.

Hier gehts zum Saisonarchiv mit Berichten vorangegangener Saisons.

Spielberichte

15. Spieltag ( 05.03.2011 )

SV Eintracht Auerbach II - SpVgg Neumark II 1:4 (0:2)

Aufstellung » Aufstellung

Zum Heimspiel am 15. Spieltag empfingen wir auf dem Diesterwegsportplatz die SpVgg Neumark.
Wir erwischten von Beginn an einen eher „gebrauchten“ Tag, an dem uns nicht wirklich viel gelingen sollte.
Die Gäste waren über die komplette Spielzeit gesehen das bessere und dominierende Team. Es gelang ihnen immer wieder unsere Defensivabteilung unter Druck zu setzen und so zu Torchancen zu kommen. Vier davon konnten sie letztendlich auch in Tore ummünzen. Uns gelang auch durch das Fehlen von wichtigen Offensivkräften wie Martin und Wiedermann zu selten im Angriff Akzente zu setzen. So sprang lediglich der Ehrentreffer durch den 25 Meter Schuß von Schubert zum 1:4 Endstand, den der Keeper etwas leichtsinnig durch die Hände flutschen ließ, bei unseren Bemühungen heraus. Aufgrund der guten und flüssigen Spielanlage und der besseren Chancenverwertung der Spielvereinigung, geht das Ergebnis auch in dieser Höhe absolut in Ordnung. Im Spielaufbau und Torabschluß haperte es an diesem Tag bei unserem Team.
In der kommenden Partie gegen Ellefeld muß es uns gelingen offensiv für mehr Gefahr und Entlastung zu sorgen, sonst wird es kaum für einen Punktgewinn reichen. (har)

Aufstellung: Suchi, Berger, M., Anders, Petzold (K), Strangfeld, Radtke, Christ, Klemm, Schubert, Göcelli, Kunz
Tore: 0:1 (25.), 0:2 (38.), 0:3 (64.), 1:3 Schubert (70.), 1:4 (82.)
Gelbe Karten: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Thomas, Michael (Brunn)
Zuschauer: 20

14. Spieltag ( 19.02.2011 )

TSG Brunn III - SV Eintracht Auerbach II 7:0 (4:0)

Aufstellung » Aufstellung


Im Nachholspiel des 14. Spieltages mußten wir auf dem Diesterwegsportplatz bei der TSG Brunn antreten. Arbeits- und urlaubsbedingt mußten wir auf 5 Stammkräfte verzichten und mußten somit in Unterzahl mit nur 10 Spielern antreten. Somit war bereits vor dem Anpfiff unser Schicksal "besiegelt". Gegen die spielstarke Brunner Mannschaft war mit einem Mann weniger gar nichts zu machen. Gleich von der 1. Spielminute an wurden wir an den eigenen Strafraum gedrängt und es folgte Angriff auf Angriff der Gastgeber. Bis zur 20. Minute konnten wir unseren Kasten noch sauber halten. Als aber dann Kapitän Petzold der Ball im Strafraum an die Hand sprang, zeigte Schiedsrichter Tom Rausch folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Im Anschluß versenkten die Brunner den fälligen Elfmeter zur verdienten 1:0 Führung. Im Verlauf der 1. Halbzeit fingen wir noch die Treffer zwei, drei und vier ein. Somit war das Spiel bereits zur Halbzeitpause gelaufen. Die TSG stand sicher in der eigenen Defensive und ließ so unser zahlenmäßig unterlegenen Mannschaft kaum ernsthafte Torchancen zu. In Halbzeit zwei sahen die Zuschauer das gleiche Bild und ein Spiel auf ein Tor, nämlich unseres von Aushilfskeeper Mirko Suchi, der seine Sache jedoch sehr gut machte. Dennoch konnte auch er drei weitere Treffer des Gastgebers nicht verhindern, sodaß die Partie am Ende wohl in der Höhe verdient mit 7:0 endete. Leider gelang es uns auch in Abschnitt zwei nicht einen Treffer gegen die gut gestaffelte Brunner Mannschaft zu erzielen. Nun ist nur zu hoffen, daß wir zum Rückrundenauftakt in zwei Wochen gegen Neumark wieder besser aufgestellt sein werden. (mas)

Aufstellung: Suchi, Kunz, Anders, Petzold (K), Radtke, Strangfeld, Oertel, Martin, St., Schröter, Göcelli
Tore:1 1:0 (22., FE), 2:0 (30.), 3:0 (37.), 4:0 (41.), 5:0 (62.), 6:0 (74.), 7:0 (82.)
Gelbe Karten: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Rausch, Tom (Treuen)
Zuschauer: 20

12. Spieltag ( 13.11.2010 )

TSV Netzschkau II - SV Eintracht Auerbach II 2:1 (2:1)

Aufstellung » Aufstellung

Am 12. Spieltag mußten wir auswärts bei der TSV Nema Netzschkau antreten. Die Partie begann ähnlich,
wie in der Vorwoche, denn wir gingen nach ca. 10 Spielminuten mit 0:1 in Führung. Nach Ecke von rechts,
die Martin scharf hereinbrachte, vollendete Schubert mit einem Dirketschuss aus dem Getümmel heraus zur Führung für unsere Mannschaft. In der Folge drängte Netzschkau vehement auf den Ausgleich, der in der 20. Spielminute dann auch leider aus unserer Sicht fiel. Einen vom starken Wind verwehten Abstoß von Keeper Schneider fing der Gegner ab und überwand den zwischenzeitlich herausgelaufenen Schlußmann mit einem Heber zum 1:1 Ausgleichstreffer. Im weiteren Verlauf der Partie gab Netzschkau den Ton an und kam zu weiteren guten Torchancen. In der 40. Minute schlug es erneut im Eintracht Kasten ein, als ein Netzschkauer Angreifer von rechts in den Strafraum eindrang und aufs rechte kurze Ecke zielte. Keeper Schneider hatte noch die Hände am Ball, konnte aber nicht verhindern, daß der Ball vom Pfosten noch über die Torlinie sprang. So mußten wir mit einem recht unglücklichen Pausenrückstand in die Kabinen gehen. Die zweite Halbzeit begann recht zerfahren und Torraumszenen blieben Mangelware. Als Ingo Berger in der 60. Minute im Strafraum von den Beinen geholt wurde, keimte Hoffnung auf, denn es gab zu recht Strafstoß für unsere Farben. Den fälligen Elfmeter „versemmelte“ jedoch Mario Radtke und anstatt 2:2 blieb es beim 2:1 für Netzschkau. Mit der Einwechslung von Routinier Herbert Christ ging ein Ruck durchs Team und wir konnten die letzten 15 Minuten nochmals Druck nach vorne entwickeln. In den letzten 2 Minuten gab es gleich 3 Ecken am Stück von rechts, jedoch konnten wir das Leder nicht im Tor der Gastgeber versenken. Da dies dann die letzten Chancen in dieser Partie waren, konnten die Gastgeber am Ende einen glücklichen Sieg einfahren,
in einer Partie in der wir zumindest einen Punkt verdient gehabt hätten. (mas)

Aufstellung: Schneider - Kunz, Anders, Petzold (K), Schubert, Radtke, Schröder, Martin, St.,
Berger, I. (ab 70. Christ, H.), Göcelli, Klemm
Tore: 0:1 Schubert (12.), 1:1 (20.), 1:2 (43.)
Gelbe Karten: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Hörning, Sven (Reichenbach)
Zuschauer: 20

11. Spieltag ( 06.11.2010 )

SV Eintracht Auerbach II - Reichenbacher FC III 3:6 (2:2)

Aufstellung » Aufstellung

Am 11. Spieltag stand das Heimspiel gegen den Reichenbacher FC III auf dem Programm. Gegen den Tabellenzweiten stand eigentlich eine unlösbare Aufgabe vor unseren Jungs, vor allem weil Trainer Christ auch auf eine Reihe von Stammkräften verzichten mußte. Gleich zu Beginn nahm der RFC auch das Ruder in die Hand und drängte auf das 0:1. Entgegen den Befürchtungen konnten wir aber gut mitspielen und auch eigene Angriffe, vor allem über die linke Seite und den starken Karsten Klemm vortragen. Nach einem Anspiel auf Göcelli am Strafraum wurde der Ball eben auf Klemm verlängert, der aus 11 Metern zum 1:0 einschob. Anschließend verstärkte der RFC den Druck und kam innerhalb 15 Minuten zum 1:1 und 1:2. Schneider, der für Strangfeld im Kasten stand, hatte dabei keine Abwehrchancen. Wir hielten jedoch dagegen und konnten noch vor der Pause zum 2:2 ausgleichen: Steffen Martin zog aus 25 Metern ab, zuerst konnte der Keeper das Leder noch ans rechte Lattenkreuz lenken, den Abpraller drückte Göcelli aus dem Gewühl heraus noch über die Torlinie. So ging es mit einem Remis in die Pause. In Hälfte zwei drückte der RFC weiter. Ausgerechnet ein kapitaler "Bock" von Altroutinier Herbert Christ, der im Abwehrzentrum den Ball verdribbelte, bescherte dem RFC die 2:3 Führung. Im Anschluß mußten wir noch das 2:4 hinnehmen, ehe nach scharf getretener Ecke von Steffen Martin das 3:4 durch Schubert fiel, als dieser den Eckball volley ins Tor negelte. Wir drängten nun auf das 4:4 und besaßen auch durchaus gute Chance dies zu erzielen. Leider mußten wir aber in der Schlußphase mit schwindenden Kräften leider noch das 3:5 hinnehmen, was die Entscheidung in dieser Partie bedeutete. Quasi mit Schlußpfiff fiel dann noch der sechste Treffer für die Gäste. Nach einem Fehlpass von Göcelli im Mittelfeld, schnappte sich der RFC das Leder und kam durch einen Schuß, den Kunz auch noch unglücklich ins eigene Netz abfälschte zum Endstand. Dennoch zeigte unser Team eine tolle Leistung,
die durchaus einen Punkt verdient hätte. (mas)

Aufstellung: Schneider, Anders, Petzold, Christ, H., Schubert, Schröter, Brettschneider, Martin, St., Klemm, Kunz, Göcelli
Tore: 1:0 Klemm (20.), 1:1 (28.), 1:2 (36.), 2:2 Göcelli (42.), 2:3 (54.), 2:4 (61.), 3:4 Schubert (65.), 3:5 (75.), 3:6 (90.)
Gelbe Karten: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Wirth, Matthias (Reichenbach)
Zuschauer: 20

10.Spieltag ( 31.10.2010 )

VfL Reumtengrün II - SV Eintracht Auerbach II 3:3 (2:2)

Aufstellung » Aufstellung

Am 10. Spieltag hieß es in Reumtengrün zu bestehen. Bereits in der 9. Minute musste, der diesmal im Kasten stehende Maik Buksch hinter sich greifen. Bei einem Schuß von der Strafraumgrenze war er ohne Abwehrmöglichkeit geblieben. Doch wir zeigten uns nicht geschockt und drängten auf den Ausgleich.
In Minute 17 kam Schröter nach einem zu kurz geklärten Ball in guter Position zum Schuß, setzte die Kugel jedoch knapp neben den Pfosten. Besser machte es Schubert 4 Minuten später, als es nach Foul an Widermann Freistoß gab. Diesen verwandelte der lange Abwehrspieler zum 1:1 Ausgleichstreffer aus gut 20 Meter Entfernung. Doch nur 5 Minuten später konnte der gastgebende VfL nach schöner Kombination erneut in Führung gehen und unsere Abwehr ausspielen. Aber auch dieser Treffer bracht uns nicht aus der Ruhe.
In Minute 35 scheiterte Günther nach Flanke von Lehmann am stark parierenden Goller im Kasten. Aber nur 3 Minuten später fiel der erneute Ausgleich. Einen Freistoß von Günther konnte der Keeper diesmal nicht festhalten, Schröter war am gedankenschnellsten und drückte das Leder über die Linie. Eigentlich hätte auch noch das dritte Tor für unsere Farben fallen müssen, doch Wiedermann scheiterte alleine vorm Kasten am VfL-Keeper. So ging es nur mit einem 2:2 in die Kabinen. Doch was Wiedermann nicht gelang, besorgte Lehmman 8 Minuten nach der Pause. Der an diesem Tag sehr agile Schröter wurde im 16er von den Beinen geholt und es gab folgerichtig Strafstoß. Den Ball schnappte sich Lehmann und verwandelte sicher zur 3:2 Führung für unsere Farben. Nach einer gespielten Stunde konnte diesmal Göcelli alleine aufs Tor zulaufen, wurde jedoch in letzter Sekunde noch vom Ball getrennt. In der Folgezeit hatten wir das Spiel eigentlich gut im Griff und ließen kaum Chancen des Gastgebers zu. Doch leider vergaßen wir das vierte Tor zu machen. Dies sollte sich dann leider rechen. In Minute 75 foulte Schubert seinen Gegenspieler auf der linken Seite. Doch überraschend verlegte Schiri Küfner den Ort des Fouls kurzerhand in den Strafraum und gab Elfmeter, was eine klare Fehlentscheidung war. Der VfL ließ sich diese Chance natürlich nicht entgehen und verwandelte sicher zum 3:3 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis endete die Partie dann auch, in der der erste Saisondreier für unser Team eigentlich hätte fallen müssen. (har)

Aufstellung: Buksch, Mi., Strangfeld, Anders, Petzold (K), Schubert, Schröter, Günther, Lehmann Wiedermann, Kunz (ab 65. Christ, H.), Göcelli
weiter im Kader: Graupner
Tore: 1:0 (9.), 1:1 Schubert (21.), 2:1 (26.), 2:2 Schröter (38.), 2:3 Lehmann (FE, 53.), 3:3 (FE, 76.)
Gelbe Karten: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Küfner, Patrick (Rodewisch)
Zuschauer: 20

9. Spieltag ( 23.10.2010 )

SV Eintracht Auerbach II - SV Coschütz II 0:8 (0:4)

Aufstellung » Aufstellung

Am 9. Spieltag war zum ersten Match auf dem Diesterwegkunstrasen der SV Coschütz zu Gast.
Doch an diesem Tag erwischte unser Team einen rabenschwarzen Tag an dem nichts funktionierte und man jegliche Aggressivität und spielerische Linie vermissen ließ. So wurde es dem spielstarken Gegner aus Coschütz natürlich einfach gemacht zu Torerfolgen zu kommen. In schöner Regelmäßigkeit kamen sie zu ihren Toren, bei denen wir meist viel zu weit von unseren Gegenspielern entfernt standen und auch im Mittelfeld zu große Löcher aufklaffen ließen. Konnten wir beide Partien der Vorsaison noch ausgeglichen gestalten,
so verloren wir diesmal völlig verdient in dieser Höhe. Selbst ein Ehrentreffer wollte an diesem Tag nicht gelingen, als Steffen Martin sich nach schöner Kombination in den Strafraum durchgetankt hatte, zwei Mann stehe ließ, jedoch vor dem Kasten nicht die Nerven behielt und an Ebersbach im Kasten scheiterte. So endete dann diese Partie mit 0:8, die jedoch mit anderem Einsatz und anderer Einstellung ganz anders hätte ausgehen können. (har)

Aufstellung: Strangfeld, Kunz, Anders, Petzold (K), Christ, D., Schubert, Wiedermann, Martin, St., Oertel, Schröter (ab 65. Christ), Göcelli
weiter im Kader: Graupner
Tore: 0:1 - 0:4 (9., 9., 37., 45.), 0:5 - 0:8 (46., 51., 70., 81.)
Gelbe Karten: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Reß, Heiko (Trieb)
Zuschauer: 20

8. Spieltag ( 17.10.2010 )

SV Wernesgrün II - SV Eintracht Auerbach II 4:1 (1:1)

Aufstellung » Aufstellung

Unserer Zweiten stand beim Auswärtsspiel in Wernesgrün ein heißer Tanz bevor, wie wir von Beginn an auch spüren sollten. Wernesgrün drückte von der ersten Spielminute an aufs Tempo und wollte mit schnellen Kombinationen zum Erfolg kommen. Mit hohem läuferischem Aufwand und einer Portion Härte konnten wir aber den Gegner zunächst ganz ordentlich in Schach halten. Die sich trotz allem bietenden Wernesgrüner Chancen versiebten die Platzherren allesamt bzw. konnte diese Keeper Strangfeld mit einigen guten Paraden entschärfen. Gleich der allererste richtig gut zu Ende gespielte Angriff aufs Wernesgrüner Tor bescherte uns in der 30. Spielminute die 0:1 Führung. Ein langer Ball auf Göcelli könnte von diesem auf Günther verlängert werden, der das Leder aus 16 Metern mit Flachschuß ins rechte Toreck versenkte. Postwendend mußten wir jedoch aus einer harmlosen Situation heraus den 1:1 Ausgleichstreffer hinnehmen. Petzold legte das Leder quer zu Libero Ratdke, dem der Ball aber unter der Sohle durchrutschte. Somit stand ein Wernesgrüner Stürmer plötzlich allein vorm Tor und nahm das Geschenk auch dankend an und netzte ein. Trotz dieses mehr als unglücklichen Gegentreffers, hatten wir noch in Hälfte eins zwei Freistoßaktionen, wobei die Erste vom Keeper stark pariert wurde und die zweite Hereingabe knapp am Tor vorbei ging. Somit ging es mit einem Remis in die Halbzeitpause. In Hälfte 2 bot sich ein identisches Bild. Wernesgrün drückte ununterbrochen, doch leider konnten wir kaum für Entlastung sorgen. Und da wir in dieser Partie anscheinend ein sehr großes Herz für unseren Gegner besaßen, halfen wir ihm auch kräftig beim Tore schießen. So kam der Gastgeber jeweils nach Abwehrschnitzern in unserer Hintermannschaft noch drei Mal zum Torerfolg und gewann die Partie somit am Ende verdient mit 4:1. (mas)

Aufstellung: Strangfeld, Petzold (K), Radtke, Anders, Lehmann (ab 60. Schröter), Schubert, Martin, St., Wiedermann, Günther, Kunz, Göcelli
Tore: 0:1 Günther (30.), 1:1 (33.), 2:1 (67.), 3:1 (73.), 4:1 (80.)
Gelbe Karten: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Meier, Erhard (Rodewisch)
Zuschauer: 20

7. Spieltag ( 02.10.2010 )

SV Eintracht Auerbach II - 1. FC Rodewisch II 0:4 (0:3)

Aufstellung » Aufstellung

Am 7. Spieltag hatten wir den Tabellennachbarn 1. FC Rodewisch zu Gast. Co-Trainer Steffen Rudolph,
der den im Urlaub befindlichen Coach Herbert Christ vertrat mußte dabei erneut auf ein paar wichtige Stammkräfte verzichten. Noch ehe die Partie richtig in Fahrt kam, stand es schon 0:1. Gleich in der 1. Spielminute nutzte der Gast die noch vorherrschende Unsortiertheit in unserer Abwehr, um nach Flanke von links aus 10 Metern zu vollenden. Nach diesem Paukenschlag ging es zwischen den Strafräumen hin und her, ehe erneut Rodewisch mit einem haltbaren Flachschuß aus 25 Metern unseren Keeper Strangfeld überwinden konnte. Der wußte dabei selbst am besten, daß der diesen Schuß hätte halten müssen. Gefahr vor dem Rodewischer Tor kam nur nach einem straffen Schuß aus 30 Metern von Mario Radtke und einem Freistoß aus 22 Metern von Steffen Martin auf. Spielerisch konnten wir die Gästeabwehr bis dato keiner ernsthaften Prüfung unterziehen. In der 40. Minute schlug es dann nochmals im Eintrachtkasten ein. Nach Ecke und Kopfball aus 10 Metern war für Keeper Strangfeld diesmal nix zu halten. Ärgerlich war jedoch, daß 3 Gegenspieler Adler nicht am Kopfball hindern konnten. Danach war dann Pause. In der zweiten Halbzeit spielten wir etwas besser nach vorne, so richtig zwingend sollte unser Spiel allerdings einfach nicht werden. Gute spielerische Ansätze scheiterten meist am finalen Pass in die Spitze oder dem richtigen Zeitpunkt des Abschlußes. So pletscherte die Partie mehr oder minder dahin, ehe Rodewisch im Spielverlauf noch auf 0:4 erhöhte und somit einen völlig verdienten 3er einfahren konnte. (mas)

Aufstellung: Strangfeld, Petzold, Anders, Bucksch, Mar., Schröter, Radtke (ab 75. Graupner), Martin, St., Schubert (ab 46. Kunze), Günther, Wiedermann, Kunz
Tore: 0:1 (1.), 0:2 (29.), 0:3 (40.), 0:4 (68.)
Gelbe Karten: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Gutjahr, René (Lengenfeld)
Zuschauer: 20

6. Spieltag ( 26.09.2010 )

SpVgg Heinsdorfergrund III - SV Eintracht Auerbach II 4:2 (1:1)

Aufstellung » Aufstellung

Am 6.Spieltag mußte unser Team von Herbert Christ auswärts bei der Spielvereinigung Heinsdorfergrund antreten. Gegen das punktlose Schlusslicht der Tabelle sollte heute zumindest ein Punkt eingefahren werden. Leider mußte Trainer Christ dabei auf gleich 5 Stammkräfte verzichten, was man im Spiel dann später auch merkte. Unsere "Rumpfelf" gestaltete jedoch zunächst ein offenes Spiel, in dem der Gastgeber erst einmal größere Spielanteile hatte, jedoch seine zahlreichen Schußmöglichkieten nicht konsequent nutzte. Erst ein Schuß von der Strafraumgrenze, der von Routinier Herbert Christ noch für Keeper Strangfeld unhaltbar abgefälscht wurde, brachte nach einer gespielten Viertelstunde das 1:0. Nach diesem Dämpfer spielte unser Team beherzter nach vorn und kam nur 5 Minuten später nach einer scharfen Eingabe von Wiedermann,
die ein Heindsdorfer Abwehrspieler gleichfalls unhaltbar für seinen Keeper ins Tor abfälschte, zum 1:1 Ausgleichstreffer. In der Folgezeit gab es Chancen auf beiden Seiten. Dennoch ging es dann mit 1:1 in die Pause. Den besseren Start in Hälfte zwei erwischte der Gastgeber und kam in der 54. Minute nach einem Schuß aus 25 Metern ins linke Toreck zum 2:1. Dieser Sonntagsschuß war für Strangfeld im Kasten nicht zu parieren. Ein Stockfehler von Kapitän Petzold brachte den Gegner gut 10 Minuten später erneut einschußbereit in Position, welchen die Gastgeber nutzen und sich dieses Geschenk nicht entgehen ließen. Es hieß 3:1 für die Spielvereinigung. Im weiteren Verlauf der Partie spielten beide Teams noch einige gute Torchancen heraus, weitere Treffer fielen dann jedoch erst noch einmal in der Schlußphase. Nach schöner Kombination kam Heinsdorf in der 82. Minute noch zu ihrem vierten Treffer. Den Schlußpunkt der Partie setzte dann Angelo Schröter. Aus dem Mittelfeld heraus von Schubert in Szene gesetzt, ging er alleine Richtung Keeper, versetzte diesen und schob zum 2:4 Endstand aufs leere Tor ein. Aufgrund der zahlreichen Ausfälle bot das Team dennoch eine ansprechende Leistung, die Enttäuschung war nach der Niederlage dennoch sehr groß. (mas)

Aufstellung: Strangfeld, Kunz, Christ, Graupner, Petzold (K), Schubert, Radtke, Schröter, Günther, Wiedermann, Kunz
Tore: 1:0 (15.), 1:1 Wiedermann (21.), 2:1 (54.), 3:1 (64.), 4:1 (82.), 4:2 Schröter (89.)
Gelbe Karten: Kunz (54.)
Schiedsrichter: Wirth, Matthias (Reichenbach)
Zuschauer: 10

5. Spieltag ( 18.09.2010 )

SV Eintracht Auerbach II - VSC Reichenbach II 1:4 (0:0)

Aufstellung » Aufstellung

Am vergangenen Samstag hatten wir den VSC Reichenbach zu Gast. Gegen den Tabellenzweiten stand uns eine schwere Aufgabe bevor. Von Beginn an standen wir mächtig unter Druck, konnten jedoch dank hoher Laufbereitschaft die Räume immer eng machen und das Reichenbacher Team von unserem Strafraum fernhalten. Gleichzeitig setzten wir einige wenige Konter. Beim erfolgversprechendsten Angriff passte Steffen Martin links an der Strafraumgrenze quer zu Suchi, jedoch konnte dieser den Ball nicht im Kasten versenken. Einzige Sturmspitze Göcelli war meist auf sich allein gestellt, kam aber dennoch zu einigen Torabschlüssen. Da der VSC in Hälfte eins aber unsere Hintermannschaft auch nicht mehr in Gefahr bringen konnte, ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. In Hälfte zwei das gleiche Bild: Reichenbach drängte vehement auf das 0:1. Mit Glück und Geschick konnten wir jedoch bis zur 75. Minute das 0:0 halten. Richtig dicke Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware, sodaß alles eigentlich nach einem Remis aussah. Knackpunkt war die Auswechslung von Wiedermann, die Unordnung in die Hintermannschaft brachte. Denn ab Minute 80 schlug es doch noch im Eintracht Kasten ein. Bis zur 85. Minute klingelte es noch 3 Mal, bis Steffen Martin mit einem herrlichen Freistoßtor, als er aus ca. 25 Metern den Ball ins linke Dreiangel jagte, zum 1:4 Endstand traf. Drei der vier Gegentreffer wurden dabei über unsere linke Abwehrseite eingeleitet, die nach unserer Auswechslung verwaist war. Allen Treffern lag dabei jeweils eine verlorene Zweikampfaktion und ein kluger Rückpass auf die gut gestaffelten Reichenbacher Angreifer zu Grunde.
Am Ende stand somit eine gerechte Niederlage gegen einen am Ende überlegenen Gegner zu Buche,
jedoch ist die Moral der gesamten Mannschaft zu loben. Mit dieser Einstellung wird unsere 2.Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zurück finden. (mas)

Aufstellung: Strangfeld, Kunz, Radtke, Petzold (K), Oertel, Suchi, Buksch, Ma., Schubert, Martin, St., Wiedermann (ab 75. Christ), Göcelli
Tore: 0:1 (77.), 0:2 (80.), 0:3 (85.), 0:4 (89.), 1:4 Martin, St. (90.)
Gelbe Karten: Wiedermann (45.)
Schiedsrichter: Hörning, Sven (Trieb)
Zuschauer: 20

4. Spieltag ( 11.09.2010 )

FC Grünbach II - SV Eintracht Auerbach II 2:2 (1:1)

Aufstellung » Aufstellung

Am 4. Spieltag mußten wir auswärts beim FC Grünbach antreten. Auf dem holprigen Nebenplatz ging es heute um die 3 zu vergebenen Punkte. Gleich von Beginn an stand unser Team unter Druck, konnte aber gelegentliche Konter vor allem über Ingo Berger auf der linken Seite starten. Einer der Angriffe brachte nach gut 20 Minuten sogar die 0:1 Führung für unser Team. Martin schickte Berger auf der linken Seite.
Dessen scharfe Eingabe drückte Göcelli über die Linie. Anschließend erhöhte Grünbach im Rückstand liegend weiter den Druck. Nachdem Steffen Martin den Ball im Mittelfeld verloren hatte, ging es in Minute 36 ganz schnell. Der Ball wurde auf unsere verwaiste linke Abwehrseite gespielt, wo er vorbei an Keeper Strangfeld vorbei per Flachschuß im langen Eck zappelte. Es hieß folgerichtig 1:1. Gleich nach der Pause fiel aus einer Ecke heraus das 2:1 für den gastgebenden FC Grünbach. Ein zu kurz abgewehrter Ball wurde von einem Grünbacher aus 10 Metern volley in die linke Torecke geknallt. Wieder war Strangfeld im Tor gegen diesen Ball machtlos gewesen. Doch wir gaben nicht auf, "strafften" uns nochmals und drängten auf den Ausgleich.
Der in der 55. Minute eingewechselte Herbert Christ brachte nochmals neuen Schwung in unser Spiel.
Als Christ in der 75. Minute ca. 20 Meter vor dem Grünbacher Tor von den Beinen geholt wurde,
resultierte aus dem anschließenden Freistoß das 2:2. Steffen Martin zirkelte den Ball um die Mauer herum unhaltbar für den Grünbacher Keeper ins linke Toreck. In der Folgezeit hatten beide Teams in diesem guten und flotten Spiel noch einige Torraumszenen, die aber nicht mehr für ernste Gefahr sorgten. Bis zum Abpfiff bleib es dann beim 2:2 und wir konnten den 1.Punktgewinn einfahren. (mas)

Aufstellung: Strangfeld, Suchi, Radtke, Petzold (K), Oertel (ab 55. Christ, H.), Schubert, Martin, St., Berger, I.,
Günther, Göcelli, Kunz (ab 50. Schröter)
Tore: 0:1 Göcelli (20.), 1:1 (36.), 2:1 (48.), 2:2 Martin, St. (75.)
Gelbe Karten: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Petzold, André (Wildenau)
Zuschauer: 20

3. Spieltag ( 04.09.2010 )

SV Eintracht Auerbach II - FSV Ellefeld II 2:3 (1:2)

Aufstellung » Aufstellung

Am 3. Spieltag hatten wir den FSV Ellefeld II zu Gast. Gegen unseren Ortsnachbarn entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel, wobei wir klar feldüberlegen waren und uns zahlreiche Chancen herausspielten. Ein Zuspiel in der 15. Minute von Steffen Martin auf Christ in den gegnerischen Strafraum wurde eigentlich von der Ellefelder Abwehr geklärt, jedoch sprang der Ball plötzlich doch noch Herbert Christ vor die Füße. Er schnappte sich die Kugel und schob routiniert aus 10 Metern ins kurze Eck ein und es hieß 1:0. Vor allem über die linke Seite wurden unsere Spitzen regelmäßig nach vorne geschickt, jedoch versiebte Göcelli zahlreiche gute Chancen und versäumte es, das Ergebnis zu unseren Gunsten zu erhöhen.
Ein weiterer Angriff über die linke Seite brachte dann doch noch das 2:0 für unsere Farben. Martin schickte Wiedermann in Richtung Grundlinie. Dessen scharfe Eingabe brauchte Björn Oertel nur noch über die Linie zu drücken. Ellefeld kam in dieser Phase kaum einmal gefährlich vor unseren Kasten. Quasi mit Schlußpfiff der 1.Halbzeit schlug es völlig überraschend im Eintracht Kasten ein. Ein abgerutschter Freistoß senkte sich unhaltbar für Keeper Suchi ins lange Eck. Mit 2:1 ging es also in die Pause. In Hälfte 2 machte Ellefeld dann mehr Druck und kam durch einen Sonntagsschuß in der 56. Minute ins linke obere Eck zum überraschenden 2:2 Ausgleich. Jetzt ging es hin und her und das Spiel nahm noch einmal Fahrt auf. Wir hatten zahlreiche Chancen, konnten aber den Ball nicht im Netz unterbringen, was sich leider noch rechen sollte. Denn besser machten es die Ellefelder Gäste gut eine Viertelstunde vor Schluß. Nach präziser Flanke von der rechten Seite konnte Schöniger aus 5 Metern zum 2:3 Endstand einköpfen. Leider hatten wir danach keine passende Antwort mehr parat und verloren völlig unnötig, diese von uns eigentlich bestimmte Partie. Doch ohne das Ausnutzen von zahlreichen hochkarätigen Chancen, kann dies nicht gelingen. (mas)

Aufstellung: Suchi, Petzold (K), Christ, H., Kunz, Schubert, Martin, St., Oertel, Schneider, Wiedermann, Brettschneider (ab 70. Trapp), Göcelli (ab 75. Graupner)
Tore: 1:0 Christ (15.), 2:0 Oertel (28.), 2:1 (45.), 2:2 (56.), 2:3 (75.)
Gelbe Karten: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Hörning, Sven (Reichenbach)
Zuschauer: 20

1. Spieltag ( 14.08.2010 )

SV Eintracht Auerbach II - TSG Brunn III 0:8 (0:2)

Aufstellung » Aufstellung

Der Auftritt unserer 2. Mannschaft stand unter keinem guten Stern. Der Coach im Urlaub, gleich 8 Akteure verletzt oder gesperrt. So war wohl früh klar, daß gegen das starke Brunner Team nicht viel zu holen war. Doch in Hälfte eins hielt unsere Mannschaft noch gut mit hatte auch die eine oder andere Chance, als Göcelli einen Pass von Löser im 16er nur knapp verpasste. Doch unsere Hintermannschaft bekam Brunns Nummer 11 nie so richtig in den Griff. Nach gut einer halben Stunde hatte er mehrere gute Chancen. Erst scheiterte zweimal mit knapp aus Nahdistanz, bevor er in Minute 35 einen Drehschuß aus gut 11 Metern punktgenau und unhaltbar für Strangfeld an den Innenpfosten setzte. Noch vor der Pause fiel dann der zweite Brunner Treffer. Erst konnte Strangfeld zweimal aus Nahdistanz noch glänzend parieren, ehe er bei der anschließenden Ecke machtlos war. Zwei Spieler können einen Brunner Angreifer nicht am Kopfball hindern, sodaß dieser zum 0:2 einnickt. Nach der Pause spielte Brunn dann seine spielerische Überlegenheit mehr und mehr aus und brachte unsere dann überforderte Hintermannschaft in Schwierigkeiten. So kamen die Gäste zwischen Minute 55 und 70 noch zu vier weiteren Treffern, die allesamt aus guten Kombinationen entstanden. Zwar konnten wir uns immer einmal wieder mit Entlastungsangriffen etwas Luft verschaffen, aber so richtig gefährlich wurde es leider nicht. So nutzte Brunn in den Schlußminuten noch zu zwei ihrer vielen Chancen zu weiteren Treffern um am Ende das Ergebnis auf 0:8 aus ihrer Sicht zu erhöhen. Unter den gegebenen Umständen war wohl nicht mehr für unser Team drin. (har)

Aufstellung: Strangfeld, Kunze, Petzold, Kunz, Schubert (K), Oertel. Löser, Martin, St., Claus, Wiedermann, Göceilli
Tore: 0:1 (35.), 0:2 (43.), 0:3 (55.), 0:4 (60.), 0:5 (65.), 0:6 (70.), 0:7 (83.), 0:8 (86.)
Gelbe Karten: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Küfner, Patrick (Rodewisch)
Zuschauer: 20

Aktuelles

++ Aktuelles ++

Training

Männerteams

Eintracht Auerbach -
Männerteams


>>Training Männerteams
Stadion Mühlgrün

Ergebnisse

Ergebnisse

aktuelle Ergebnisse

aller Mannschaften


>>1. Mannschaft
>>2. Mannschaft
>>Frauenmannschaft

Statistik

Torjäger 1. Mannschaft

Torjäger

der 1. Mannschaft

1.Carsten Weißflog(16)
2.Thomas Drasch (9)
3.Halil Sahin (7)
>>komplette Statistik

bottom

[ Startseite ]  [ Admin ]  [ Sitemap ]  [ Kontakt ]  [ Impressum
© SV Eintracht Auerbach/Vogtland e.V. 1992-2014 | Letzte Aktualisierung: Juni 2014
Valid XHTML 1.0 Strict Valid CSS! Google Analytics